... seit 17 Jahren    
SATzentrale_Logo
 Das Sat- und Medienportal
  20.05.2018 - 19:43 Uhr  
Bild Bild
header header  
Bild Bild Bild Bild Bild Bild facebook_logo Bild twitter_logo Bild  Website Übersetzung  
  Bild
Themen Bild

SATzentrale -Das Radio

Receiver

   Nokia

   Topfield

   Humax

   Elanvision

   Allgemeine FAQ

TV Sender

Radioempfang

Technik

Onlinerechner

Installationshilfen

Einsteigerkurs

Fotogalerie

Software

SAT-DX News

Testcenter

Fachhändler

SAT Comedy

Weblinks

Kontakt/Werbung



Bild
   
Statistik (08.02.2001) Bild

Bild

 

                                                        
Bild
Bild

 

.


SATzentrale - ELANVISION FAQ -

Elanvision EV-8000S FAQ

 

In dieser FAQ geht es um den digitalen Satelliten Receiver Elanvision EV-8000S


Zum Inhaltsverzeichnis

 

 Vorwort    Warnhinweise  Technische Daten    Hardware   Firmware/Settings  
 Receiver verbinden    Einfache Installation    Grundfunktionen    Hauptmenü    Fehlermeldungen 
DVD Erstellung        

5. Firmware/Settings

 

 

   

Die Firmware kann via USB-Stick oder auch mit einem PC aufgespielt werden. Dazu benötigen Sie den PVR-Manager für den Ethernet Anschluss. Die aktuelle Firmware finden Sie hier: [ Firmware ]. Die Firmware stellt der Hersteller in gepackter Form zur Verfügung. In den meisten Fällen in "rar" verpackt. Um die Datei zu entpacken nutzen sie das Programm "WINRAR". Diese gibt es im Internet und auf CD verschiedener PC-Fachzeitschriften.

 

    

 

Anleitung zum Aufspielen der Firmware mittels des USB-Stick:


1. In das Hauptverzeichnis des USB-Sticks ein Unterverzeichnis “elanvision” anlegen. (Kleinschreibung beachten) 
2. Darunter wieder ein Unterverzeichnis “ev8000s” einrichten. 
3. Dort die 2 Firmware-Datein (System und Firmware) unterbringen. 
4. Jetzt den USB-Stick in den Front-USB Anschluss reinstecken (Receiver ist noch aus, bzw. im Standby) 
5. Die Standby-Taste gedrückt halten und den Receiver booten. Es sollte auf dem Display etwas erscheinen mit “Emergency …” 
6. Jetzt loslassen, dann erscheint eine Meldung “Push Power Button”. 

7. Hier jetzt also nochmal die Power-Taste kurz drücken, ab jetzt sollte alles automatisch ablaufen. 
8. Receiver wird sich selber neu booten, danach noch ggfl. eine Werkseinstellungen laden, fertig. 

Wichtig.
Der USB-Stick sollte natürlich in FAT oder FAT32 formatiert sein, dass sind normalerweise die meisten. 

NTFS funktioniert unter LINUX nicht!
Sonst ist nur auf die Kleinschreibung achten. 

 

   

 

Update über PC mit dem PVR-Manager:

 

1. Installiert Euch den [ PVR Manager ]

2. Verbindet den Receiver und den PC mit einem gedrehten Netzwerkkabel (Cross-Over-Kabel)

3. Öffnet das Menü "Ethernet-Einstellung" im Receiver und gebt z.B. folgendes ein:

IP Adresse: 192.168.0.200

Subnetzmaske: 255.255.255.0

4. Am Rechner gebt Ihr die IP Adresse: 192.168.0.201 ein (die letzten 3 Stellen sind von 2-254 frei zu vergeben)

5. Starten den PVR Manager. Im Menü sollte nun der EV8000S aufgezeigt werden. Diesen anklicken und auf "Connect" gehen

6. "Upgrade" anwählen

7. Das Zielwahlverzeichnis für die beiden Firmware Dateien (System und Firmware) auf den PC suchen.

Es wird empfohlen zuerst das System und dann das Firmware File zu laden.

8. Den Firmwareupdate starten.

9. Der Receiver wird sich selber neu booten, danach noch ggfl. eine Werkseinstellungen zu laden, fertig. 

 

 

 

Anleitung zum Auslesen und Einspielen von Settings:

 

1. Starten Sie den [ PVR Manager ] und wählen Sie den Receiver an.

 

 

2. Mit "Connect" wird eine Verbindung zum Receiver hergestellt.

 

3. Klicken Sie nun auf "Channel"

 

4. Es erscheint ein leeres Kanallistenfenster

 

5. Sie können nun entscheiden, ob Sie die TV und Radiokanäle vom Receiver oder vom PC in das Kanallistenfenster laden.

Dies erfolgt mit diesen 2 Button

 

Load from PVR = Laden vom Receiver

Open = Öffnen der Settings vom PC

 

! Settings enthalten bis zur PVR -Manager Version 1.2.0 immer 2 Dateien.

1-mal .txt (reine Satelliten, TV und Radioliste) und

1-mal .scfg- Datei (Diseqc und Tunerzuordnung der Satelliten im Receiver)

 

Ab der PVR-Manager Version 1.2.0 wurde die Tunerkonfiguartion in die TXT-Datei (@SATELLITE CONFIG) aufgenommen.

 

6. Sie erhalten jetzt eine Übersicht aller TV oder Radioprogramme (Button Radio).

 

 

7. Als nächstes können sie diese Programmlisten bearbeiten. Das bedeutet verschieben, umbenennen oder gar löschen. Weiterhin können sie Favoritenlisten anlegen.  Die ersten beiden Funktionen stehen zur Verfügung, indem Sie den gewünschten Sender mit einen Doppelklick öffnen.

 

 

Sender bearbeiten mit rechter Maustaste:

 

- Kanal verschieben

-

 

-                                                                    

- verschieben nach

- autom. Nummerierung

                                                                      

- verschieben in die FAV-Liste "SATzentrale"

- Neue TV FAV Liste anlegen

- Neue Radio FAV Liste anlegen

- In alle FAV Listen verschieben   

                                                                        

- Lösche den Kanal

- Lösche aus der FAV Liste      

                                                                         

- Erstelle einen neuen Kanal

- editiere den Kanal

- editiere den Transponder                          

 

- verstecke den Kanal

- schalte den Kanal frei (nicht versteckt)

                                                                        

- verschlüsselt

- unverschlüsselt                                          

- Beenden

 

 

 

8. Möchten sie einen neuen Satelliten hinzufügen, klicken sie auf den Button "SAT/TV".

 

! Neue Satelliten würde ich immer im Receiver anlegen, da in dieser Übersicht nach der Longitude des Satelliten gefragt wird und im Receiver nach der Satellitenposition.

 

 

9. Jetzt können Sie die eventl. umbearbeiteten Settings in den Receiver zurückschreiben.

 

Nutzen sie dazu den "Send to PVR" Button.

 

10. Schalten Sie den Receiver aus und nach einem Neustart sin die neuen Settings vorhanden.

 

! Aktuelle Settings können mit dem PVR-Manager in den Receiver geladen werden. Fertige Settings finden sie im [ Downloadcenter ].

   

 

 

Kann man die Settings vom SatcoDX verwenden?
Ja, im PVR-Manager können die Daten von SatcoDX geladen werden.
               

 ? Was speichert der PVR Manager bei der Auslese der TV- und Radiosender?  

Es werden die TV und Radiosender samt Name, Frequenzdaten und Positionsnummer gespeichert. Weiterhin die aktuelle Satellitenübersicht vom Receiver, sämtliche DiSEqC Einstellungen und welche Satelliten auf welchen Tuner angelegt wurden.

 

   

 

   

!Wie Ihr alle wisst, setzt die Firmware des EV-8000S auf dem Betriebssystem Linux auf. Dieses Linux steht bekanntlich unter der so genannten "General Public License", kurz GPL. Insofern ist auch die Firmware in einigen Bereichen GPL-konform.

Hier die einzelnen Parts unter GPL als Source Code:

Linux Kernel 2.4 -> Kernel Source Tree. ( http://www.kernel.org )

Busybox 1.1.0 -> Unix utilities for Root File-system. ( http://www.busybox.net )

Pico GUI 0.43 -> Window System used in EV-8000S. ( http://www.picogui.org )

libexif-0.5.12 -> EXIF Tag parsing library, used for parsing JPEG photos. ( http://sourceforge.net/libexif )

SDL 1.2.7 -> SDL Library running on EV-8000S, necessary for running games like ltris and lbreakout. ( http://www.libsdl.org )

ltris-1.0.6 -> Source code for ltris, which runs on SDL.

lbreakout-010315 -> Source code for lbreakout, which runs on SDL.