... seit 17 Jahren    
SATzentrale_Logo
 Das Sat- und Medienportal
  17.02.2018 - 20:39 Uhr  
Bild Bild
header header  
Bild Bild Bild Bild Bild Bild facebook_logo Bild twitter_logo Bild  Website Übersetzung  
  Bild
Themen Bild

SATzentrale -Das Radio

Receiver

   Nokia

   Topfield

   Humax

   Elanvision

   Allgemeine FAQ

TV Sender

Radioempfang

Technik

Onlinerechner

Installationshilfen

Einsteigerkurs

Fotogalerie

Software

SAT-DX News

Testcenter

Fachhändler

SAT Comedy

Weblinks

Kontakt/Werbung



Bild
   
Statistik (08.02.2001) Bild

Bild

 

                                                        
Bild
Bild

 


SATzentrale - NOKIA Mediamaster -

FAQ Nokia Mediamaster 9800S / 9902S 

  


 Firmware / Settings    Festplatte / Aufnahme   Applikationen / Störungen    Zusatzanwendungen   Firmwareinfo 9800S  
 Firmwareinfos 9902S   Alte Firmware 9800S/9902S Das *Non-DVB Problem PC-Steuercode  



 Firmwareversionen Nokia MM 9800S  

 

 Die Verbreitung der Firmware wurde am 05.01.2004 für dieses Gerät eingestellt. Es erfolgt von der Firma Nokia kein Support mehr.  
Satellit (wurde eingestellt): 
-Astra 19,2° Ost (Frequenz 12669 V SR 22000 FEC 5/6)
-Sirius 5° Ost (Frequenz 11.996 H SR 27500 FEC 3/4)
-Hot Bird 13 ° Ost (Frequenz: 12.476 H SR 27500 FEC 3/4)  VA 1.1Die offizielle Version lautet MA_Viaccess-1.1.1-325 und wurde vom 10.12.2003 - 05.01.2004 ausgestrahlt. Der Download war nur über den Satelliten Hotbird 13° Ost (Frequenz 12.303 V SR 27500 FEC 3/4) möglich. Es wird empfohlen vor dem Update ein Reset (Werkseinstellung) vorzunehmen. Der Update auf die Version VA1.1 erfolgt nur noch durch das Einschicken des Gerätes an die Firma Nokia Deutschland. Bitte setzen Sie sich vorher mit der gebührenpflichtigen Hotline (Telefon: 0180-5003340) in Verbindung.Hier die Verbesserungen:- Es werden wieder alle Viaccesskarten unterstützt.- Ab dieser Firmware wird das Skycryptmodul ordentlich erkannt.- Die Firmware benötigt keine neuen Settingseditoren 


MA 2.0.9
Die Software hat die Version 2.0.9 und ist vom 24. Januar.2003. Die Erstaustrahlung erfolgte am 11.02.2003. Nach erfolgreichen Download wird die gesamte Speicherfunktion im Receiver verändert. Es erscheint "Update Database" auf dem Display. Nach dem Neustart muss ein Reset des Receivers vorgenommen werden.

Hier die Verbesserungen:
- schnellere Booten (ca 8 sec.)
- schnelles umschalten beim Zappen (Beim zappen wird das aktuelle Bild angehalten bis der Receiver den neuen Kanal bringt.)
- Kanäle können in der Liste nach Namen gesucht werden
- Timer hinzugefügt
- Datenkanäle in einer eigenen Liste aufgeführt
- Videotext auf ProSieben geht wieder
- Videotext über die Fernbedienung ist wieder vorhanden
- Dolby Digital Bitstreamout wird unterstützt. Wenn verfügbar, können Sie zwischen dem normalen
Audio Format MPEG oder dem Audio Format Dolby Digital auswählen. Bitte drücken Sie hierzu den
grünen Knopf "Optionen" auf der Fernbedienung und wählen Sie das gewünschte Format aus.
- Viaccess/CI/Automatik Umschaltung (Optionen)
- Bei Aufruf des Menüs wird am Display "Setup" angezeigt.
- EPG nur für jetzt und danach (also alles beim alten)
- Es können jetzt bis zu 5000 Programme gespeichert werden. 
- Die Programme können in 18 Favoritenlisten mit je max. 99 Programmen angelegt werden.
- Bei jeder Aktion die Aufgerufen wird, erscheint der drehende Kreisel rechts oben im Display (auch bei Aufruf von Open-TV)
- Automatische Umschaltung auf 16/9 erfolgt
- Es ist nun möglich Radio-Listen zu bearbeiten, ohne im Radio-Modus zu sein und umgekehrt. Mit
der blauen Taste können Sie während des Editierens von Kanälen umschalten.
- Man kann nun den Receiver eine Gerätenummer vergeben (Nutzvoll bei Benutzung mehrerer Receiver der Marke Nokia 9800S)
- Bei Kanalsuchlauf durchlaufen am Display Striche
- Die FAV-Listen werden alphabetisch angezeigt. Ist für mich störend. ARD zuerst und ZDF am Ende der Liste.
- Open-TV funktioniert bei ARD jetzt vollständig
- Synchronization zwischen Bild und Ton wurde verbessert (Lip-Sync).
- bei der Auswahl der Sender für eine FAV-Liste wird das Fernsehbild angezeigt.
- verbesserte Signalstärkeanzeige
- Der Videotext kann nach Aufruf mit der +/ - Taste (Lautstärke) transparent dargestellt werden.
- neues DISEQ Menü
- Aktualisierung des Transponders geht wieder.


Nachteil:
- Bei ARD oder ZDF kommt es zu teilweisen starken Tonstörungen.
- Onyx Videotext wird nicht angezeigt.
- Non DVB Problem ist weiter vorhanden
- Nur 99 Kanäle pro FAV-Liste
- Während des Programmumschaltens bleibt das zuletzt gesehene Bild eingefroren, bis das neue
gewählte Programm erscheint.
- bei Diseqc 1.2 Modus können keine Satelliten hinzugefügt oder eingelesen werden.


MA 1.31
Dieses Update ist derzeit via Astra 19,2 ° Ost auf N-TV downloadbar. Die Software beseitigt derzeit nur verschiedene Bugs, bringt aber keine Neuerungen mit sich. Einzige derzeitige auffallende Verbesserung: Der Receiver arbeitet nicht mehr so träge und schaltet schneller um.

MA 1.3
Nun ist es endlich da, das seit langem erwartete Softwareupdate für den Mediamaster 9800 S. Nun nach dem das Update zuerst nur über Sirius abrufbar war, kam die erste Enttäuschung. Nicht die erwartete MA2.0 kam auf uns zu, sondern die MA1.3. Diese war ursprünglich nicht geplant. Nach dem Update gab es viele Probleme und Beschwerden. Videotext über den TV ging nicht mehr. Das Gerät stürzte ständig ab. Und Settingseditoren funktionierten nicht mehr. Nach langen Tests mit der neuen Software können wir nun folgendes sagen: Die neue Software ist doch nicht so schlecht wie anfangs gedacht. Grund ist die totale Speicherumlegung im Receiver der mit der alten Programmliste nun nicht oder leider nur teilweise funktioniert. 
Wir empfehlen einen generellen Reset des Gerätes nach dem Update vorzunehmen. Der Reset geht wie folgt: Netzstecker ziehen. Standby-Taste am MM9800 drücken und dabei den Netzstecker einstecken. Die Taste nicht loslassen und warten bis vier Striche "----" im Display angezeigt werden. Nun zusätzlich die rechte Taste (Pfeil hoch) drücken und gedrückt halten. Die Standby-Taste kann man nun loslassen. Jetzt gleichzeitig zur rechte Taste (Pfeil hoch) noch die mittlere Taste (Pfeil runter) drücken. Es erscheint nun kurz im Display "Cust" und die Laufschrift "Pull the Cord". Nun also noch den Netzstecker ziehen und wieder einstecken. Es erscheint das Menü "Willkommen". Die alte Programmliste wieder danach einzuspielen, erachten wir als zwecklos. Sobald das SETEDIT-Programm für die MA 1.3 geht, stellen wir unsere Settings wieder zur Verfügung.
Hier nun die Vorteile die nach dem Reset uns auffielen:   
Neben dem Satellitennamen wird nun auch die Orbitposition angezeigt. DiSEq 1.2 Steuerung funktioniert jetzt einwandfrei. Das bisherige (*=non DVB) Problem ist zwar nicht beseitigt, wirkt sich aber nicht mehr schlecht aus. Umschaltzeiten etwas besser und EPG wird auch bei anderen Sendern angezeigt. Mehr Kanäle speicherbar- laut Nokia 3000. Die Diagnosefunktion im Menü Systeminformation ist nun extrem schnell und der s/n Wert wird ständig aktuell angezeigt. Suchlauf etwas schneller und gründlicher. OpenTV Version EN10033 wurde eingespielt, dadurch sind mehr Zusatzdienste ladbar. Menüsteuerung etwas schneller, vor allem bei Drehanlageneinstellung. Zusätzlich Einblendung "Kein (oder schwaches) Signal". Leider gibt es aber auch noch ein paar Bugs : Kein Teletext mehr auf dem Fernseher. Pro Sieben Teletext geht nicht mehr. Onyx-Text weiter nicht vorhanden. Im Menü -Aktualisiere Kanäle- aktueller Transponder geht nicht. Der Suchlauf hält nicht mehr an, wenn er den Transponder fertig gescannt hat, sondern läuft einfach weiter. Kein Timer, Kein mehrtägiger EPG. Nach Angaben von Nokia war dieses "Zwischen"-Update zwecks effektiver Speichernutzung sinnvoll. Nun kann Der Timer sowie der EPG eingespielt werden. Wann ist allerdings noch fraglich.