... seit 17 Jahren    
SATzentrale_Logo
 Dein Satelliten- und Medienportal
  13.11.2018 - 17:18 Uhr  
Bild Bild
header header  
Bild Bild Bild Bild Bild facebook_logo Bild twitter_logo  
  Bild
Themenauswahl Bild

Dein Technikradio

SATzentrale Retro


Receiver FAQ

   Nokia

   Topfield

   Humax

   Elanvision

   Allgemeine FAQ

TV Sender

Radioempfang

Funkstationen


Technikecke

Onlinerechner

Installationshilfen

Einsteigerkurs


Fotogalerie

SAT Comedy


Software

DX-/Mediennews

Testcenter


Fachhändler

Weblinks

Kontakt/Werbung



Bild
   
Statistik (08.02.2001) Bild

Bild

 

                                                        
Bild
Bild

 


SATzentrale - NOKIA Mediamaster -
FAQ Nokia Mediamaster 9800S / 9902S 

  


 Firmware / Settings    Festplatte / Aufnahme   Applikationen / Störungen    Zusatzanwendungen   Firmwareinfo 9800S  
 Firmwareinfos 9902S   Alte Firmware 9800S/9902S Das *Non-DVB Problem PC-Steuercode  



 Firmwareversionen Nokia MM 9902S  

 


Satellit: 
-Sirius 5° Ost (Frequenz 11.996 H SR 27500 FEC 3/4)
-Hot Bird 13 ° Ost (Frequenz: 12.476 H SR 27500 FEC 3/4)
-Astra 19,2° Ost (Frequenz 12669 V SR 22000 FEC 5/6)AD 4.0 Die Version AD 4.0 steht seit dem 21.05.2004 via Satellit (Sirius) zum Download bereit.Inhalt.Updated 11-May-04
User Release Notes AD 4.0 
Release note for Mediamaster 9902S software update AD 4.0:

Sirius 5 Grad OstFreq.: 11.996 H
SR: 27500
FEC: 3/4

Warnung!!!Originaltext: This software update is aimed for Viasat customers only. The non-Viasat customer should NOT make this download. There are no improvements in SW compared to the AD 3.1 software but the change of embedded Conditional Access system from Viaccess to NDS Videoguard. 

Auf gut Deutsch: Diese Software lest sich nur mit eine Originalkarte für die VideoGuard-Verschlüsselung Freischalten. D.h. wenn Sie keine Karte z.B. für Viasat, Sky Digital oder Sky Italia usw. haben, dann dürfen Sie diese neue Software nicht runterladen. Die Folge: Der Receiver bleibt für das integrierte Viaccessmodul für immer gesperrt. Ein Zurück auf die AD3.1 ist nur möglich, wenn das Gerät kostenpflichtig (90 Euro) an Nokia geschickt wird. Des weiteren kann es vorkommen, das beim Download der Receiver hängen bleibt. Hier hilft nur das Ziehen des Netzsteckers.



AD 3.1
Die Version AD 3.1 steht seit dem 01.08.2003 via Satellit zum Download bereit. 

NEUE FUNKTIONEN:

- Beseitigung der Bugprobleme im Modulbereich
- Aufnahmeproblem bei ARD und ZDF ist beseitigt worden. 
- Verbesserte Aufnahme bei Tages und Wochentimer
- Die Funktion Satelliten Editierung wurde verbessert
- Dolby Digital arbeitet jetzt mit der Usereinstellung der Sprachen besser zusammen
- Wird das Empfangssignal schlechter, wird die Aufnahme gestoppt (Pause)
- Schnellere Umschaltung bei ARD und ZDF
- Von den Editoren geht derzeit nur Setedit. MMedit leider nicht.
- Videotext leider immer noch sehr langsam wurde aber stabilisiert?!


AD 3.0
Die Version AD 3.0 steht seit dem 01.11.2002 via Satellit zum Download bereit. 
NEUE FUNKTIONEN

· Dolby Digital Bitstreamout wird unterstützt. Wenn verfügbar, können Sie zwischen dem normalen
Audio Format MPEG oder dem Audio Format Dolby Digital auswählen. Bitte drücken Sie hierzu den
grünen Knopf "Optionen" auf der Fernbedienung und wählen Sie das gewünschte Format aus.
· Es ist nun möglich, in den TV- und Radio-Listen gezielt zu suchen. Bitte beachten Sie hierzu Abschnitt 7.
· Die Kanallisten sind alphabetisch sortiert.
· Sie können Sendungen, die im täglichen oder wöchentlichen Rhythmus ausgestrahlt werden zur
Aufnahme programmieren.
· Die Voreinstellung für Timeraufnahmen wurde geändert. Bei Aktivierung des Timers wird jetzt eine "Pausenaufnahme" gestartet. Diese Einstellung kann bei Bedarf im Festplattenmenü oder bei der Programmierung des Timers wieder geändert werden. Beachten Sie auch Kapitel 6.
· Die Abschaltzeit der Festplatte ist jetzt einstellbar. Die Festplatte wird bei Nichtbenutzung nach dieser Zeit abgeschaltet.

ERWEITERTE FUNKTIONEN

· Es können jetzt bis zu 5000 Programme gespeichert werden. Die Programme können in 18
Favoritenlisten mit je max. 99 Programmen angelegt werden.
· Daten Kanäle werden bei einem erneuten Suchlauf in einer separaten Liste abgespeichert.
· DVB Untertitel können jetzt aufgezeichnet werden.
· Erweitere Aufnahmeeinstellungen:

Art der Aufnahme: Die hier vorgenommene Einstellung wird bei der Timerprogrammierung auf dem Bildschirm angezeigt (Pause bietet Timeshift-Möglichkeit).

Standby Modus nach der Aufnahme: Bei dieser Einstellung wird der Receiver nach
Beendigung der Aufnahme in den Stand-by Mode geschaltet.

· Das blockieren der Bedienung während einer Timeraufnahme wurde entfernt und durch einen
Warnhinweis ersetzt.
· Während der Wiedergabe können Sie mit den Tasten 1-9 entsprechende Minuten vorwärts
springen.
· Wenn Sie die Wiedergabe unterbrechen, können Sie anschließend von dieser Position wieder
starten. Beachten Sie hierzu auch Abschnitt 7.
· Der Aufbau von Menüs, Programmlisten und Timer wurde verbessert.
· Länger andauernde Prozesse werden durch ein sich drehendes Rad angezeigt.
· Bei Editierfunktionen der Kanäle (Auswahl, Sperren, Umbenennen, Umsortieren und Entfernen)
schaltet der Receiver auf den ausgewählten Programmplatz und Sie erhalten zur Kontrolle Bild und Ton (bei unverschlüsselten Programmen). 
Änderungen werden erst gespeichert, wenn Sie das Menü nach Bestätigung verlassen.
· Der Videotext kann nach Aufruf mit der +/ - Taste (Lautstärke) transparent dargestellt werden.
· 16:9 Format kann für alle Aufnahmearten eingestellt werden.
· Synchronization zwischen Bild und Ton wurde verbessert (Lip-Sync).
· Es ist nun möglich Radio-Listen zu bearbeiten, ohne im Radio-Modus zu sein und umgekehrt. Mit
der blauen Taste können Sie während des Editierens von Kanälen umschalten.
· Während des Programmumschaltens bleibt das zuletzt gesehene Bild eingefroren, bis das neue
gewählte Programm erscheint.

BEKANNTE EINSCHRÄNKUNGEN

· Falls das Signal während einer Aufnahme (nur Pausenaufnahme) Fehlerhaft ist (z.B. schlechter
Empfang), kann es dazu führen, dass die Aufnahme abgebrochen und gelöscht wird.
· Sie bekommen keinen Warnhinweis, wenn beim Programmieren einer Favoritenliste mehr als 99
Programme ausgewählt wurde, die weiteren Kanäle werden abgeschnitten.
· Falls nicht alle Kanäle zum Löschen in einer Liste gekennzeichnet werden, müssen Sie jeden Kanal einzeln selektieren.
· Es wird nicht empfohlen den Aufnahmetyp “Pause” bei Dolby-Digital Aufzeichnung zu verwenden.
· Beim Einschalten des Receivers vom Stand-by Modus, kann es passieren, dass das CA-Modul nicht
korrekt erkannt wird und eine Timeraufnahme somit fehlschlägt. Zwar wird die Aufnahme ausgeführt jedoch bleibt das Bild schwarz.
· Die Kennzeichnung von verschlüsselten Programmen existiert nur noch im Editiermodus, in den Programmlisten ist sie weggefallen.
· Bei der Wiedergabe von Aufnahmen kann es passieren, dass ein Untertitel eingeblendet wird,
obwohl wer während der Aufnahme ausgeschaltet war. Der sichtbare Untertitel gehört zu der
laufenden Sendung im Hintergrund.

EMPFEHLUNGEN

Bevor Sie das Update starten, sichern Sie bitte Ihre Aufnahmen auf Videokassetten.

Wir empfehlen die Festplatte nach dem Update zu löschen, um Problemen mit alten, bzw. gemischten
Aufnahmen vorzubeugen.

Nach dem Update werden die persönlichen Einstellungen zu CA-Optionen gelöscht. Bitte nehmen Sie Ihre persönliche Einstellungen erneut vor, falls Sie keinen Werksreset durchführen wollen.

Durch das neue Datenformat der Programmlisten und erweiterten Timerfunktionen sollte ein Werksreset durchgeführt werden.

· Ziehen Sie hierfür den Netzstecker
· Drücken die Stand-by Taste am Gerät und stecken den Netzstecker wieder in die Steckdose
halten Sie die Taste gedrückt bis „----„ im Gerätedisplay erscheint
· Jetzt drücken Sie die Pfeil nach oben Taste am Gerät, halten Sie diese gedrückt, und drücken nun
zusätzlich die Pfeil nach unten Taste am Gerät.
· Im Display erscheint „cust“, nun können Sie die Tasten loslassen
· Anschließend läuft „Pull the cord“ durch das Display
· Ziehen Sie nun den Netzstecker
· Wenn Sie den Receiver wieder an das Stromnetz anschließen, wird die Erstinstallation gestartet.

Datenkanäle werden nach einer Neuinstallation in einer separaten Liste gespeichert.

Da in der AD3.0 die Favoritenlisten auf 99 Programmplätze limitiert wurden, werden weitere
Programme gelöscht (falls Listen mit mehr Programmen vorhanden waren). Falls Sie Timeraktionen programmiert haben, die auf Programme von Favoritenlisten mit mehr als 99 Programmen zugreifen,werden diese nach dem Update ebenfalls gelöscht.

Nutzen Sie die "Pausenaufnahme", wenn Sie während einer laufenden Aufnahme die Sendung
zeitversetzt sehen wollen (Timeshift). Wird diese Funktion nicht benötigt, empfehlen wir den
"normalen" Aufnahmemodus.

HINWEISE

Nutzen der Programmsuch-Funktion:

Wenn Sie innerhalb einer Liste ein bestimmtes Programm suchen möchten, drücken Sie bitte die Taste „OPTION“, um das Eingabefeld zu erhalten. Geben Sie ein Suchkriterium ein und drücken Sie OK. Das eingegebene Suchkriterium wird am Ende der Liste angezeigt, und das erste Programm, dass diesem Kriterium entspricht wird orange hinterlegt. Falls dieses nicht das gesuchte Programm ist, bzw. das Kriterium auf mehrere Programme zutrifft, drücken Sie einfach die blaue Taste auf der Fernbedienung und das nächste Programm entsprechend des Suchkriteriums wird angezeigt (orange hinterlegt). Drücken Sie die Taste OPTION, um die Suchfunktion zu verlassen.

Die Suchfunktion ist in allen Programmlisten verfügbar.

Beenden einer Wiedergabe:

· Drücken Sie die PAD Taste, um die Laufwerksfunktionen aufzurufen.
· Wählen Sie nun das Stopp-Icon und drücken OK OK. Die Wiedergabe wird angehalten.
· Bei erneuter Wahl der Wiedergabe wird diese ab der angehaltenen Position fortgesetzt.
· Nach zweimaligen wählen der Stoppfunktion wird die Wiedergabe ab Aufnahme-Anfang
erfolgen.