.... seit 17 Jahren Startseite    Gästebuch    Navigator    facebook_logo    twitter_logo
        
 Dein Satelliten- und Medienportal
Bild Bild
header header      
Bild

15.12.2018 - 14:58:51 Uhr

  Bild
Themenauswahl Bild

SZ Technikradio

SZ Retro


Receiver FAQ

TV Sender

Radioempfang

Funkstationen


Technikecke

   Lexikon

   DiSEqC

   LNB Arten

   Unicable

   JESS System

   Stacker/Destacker

   Antennenarten

   Wandhalterung

   Motorenarten

   CI-Module

  Satelliten

  DVB-Arten

  Applikationen

     MHP

     Open-TV

   HDTV

   UHDTV(4K/8K)

   Störsender

   Internet via Sat

   DFGF Archiv

Onlinerechner

Anleitungen

Einsteigerkurs


Fotogalerie

SAT Comedy


Software

DX-/Mediennews

Testcenter


Fachhändler

Weblinks

Infos/Kontakt



Bild
   
Statistik (08.02.2001) Bild

Bild

 

                                                        
Bild
Bild

 

Wollen Sie das Technikradio live hören, dann klicken sie auf das Lautsprechersymbol.


SATzentrale - Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV) -

(HbbTV) Hybrid broadcast broadband TV

 



Mit HbbTV wird die Welt bunter. Das steht bereits heute schon fest. HbbTV verbindet den bereits seit Jahren bekannten Videotext mit dem Internet. Nur das damit vieles interaktiver wird. Wie ist das zu verstehen?

 

Wenn Sie zum Beispiel eine Reisedokumentation anschauen und dabei interessiert Sie die gezeigte Stadt oder das Land, dann kann Ihnen der TV Sender über das HbbTV mehr Details und Infos dazu liefern. Sie müssen dazu mit der Fernbedienung nur auf die Rote Taste, auch  "RED Button" genannt, klicken und Sie erhalten über den TV Bildschirm die gewünschten Zusatzinformationen. Dazu gibt es Videos, Bilder oder weitere umfangreiche Links.

 

HbbTV ermöglicht also eine inhaltliche Verknüpfung von Fernsehen und Internetinhalten. Um dies zu realisieren, wird in das ausgestrahlte TV Signal eine Signalisierung eingefügt (AIT-Tabelle). Diese AIT-Tabelle wird vom Empfänger ausgelesen, und enthält in der Regel eine URL auf eine spezielle HTML-Seite, die über die beim Zuschauer zusätzlich vorhandene Internetverbindung geladen wird. Ähnlich ist dies auch schon bei dem bereits bekannten Videotext - halt nur ohne die Internetfunktionalität.

 

Was benötigen Sie alles um das HbbTV zu empfangen?

 

Zur Nutzung von HbbTV benötigen Sie einen HbbTV-Empfänger (Digitalreceiver) mit Netzwerkanschluss sowie einen Internetanschluss. Am Internetzugang sollte DSL, VDSL, Satellit oder Kabelanschluss anliegen und mit mindestens 2000 KBit/s verfügbar sein. An technischen Geräten wird derzeit gearbeitet, so sollen bis Anfang 2011 bereits zwölf bekannte Hersteller HbbTV-fähige Geräte anbieten. Darunter Geräte der Hersteller Humax, Vantage, VideoWeb, Inverto und Smart. HbbTV ist ein kostenloser Dienst. Es fallen nur die Internetkosten an.

 

 

Hier ein paar Bilder bereits ausgestrahlter HbbTV Anwendungen:

 


Pro 7 (Bild:hbbtv.org)

 

ARD (Bild:hbbtv.org)

 

Arte (Bild:hbbtv.org)

 

 


Technische Darstellung:
 

Mit HbbTV lassen sich auf Grundlage von CE-HTML (Consumer Electronics Hypertext Markup Language) als Basistechnologie - der für Unterhaltungselektronik (CE) entwickelten Variante von HTML - Fernsehprogramme und Internetinhalte auf einem TV-Bildschirm darstellen. Die dabei verwendete Technik orientiert sich an den Standards und Internet-Technologien von Open IPTV Forum (OIPF), Consumer Electronic Association (CEA), Digital Video Broadcasting (DVB) und World Wide Web Consortium (W3C). Die Version 1.1.1 der HbbTV-Spezifikation ist Ende 2009 beim ETSI unter der Referenznummer ETSI TS 102 796 eingereicht und am 11. Juni 2010 durch das ETSI publiziert worden. (Wikipedia)