... seit 16 Jahren    
SATzentrale_Logo
 Das Sat- und Medienportal
  17.08.2017 - 21:11 Uhr  
Bild Bild
header header  
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild facebook_logo Bild twitter_logo Bild  Website Übersetzung  
  Bild
Themen Bild

SATzentrale -Das Radio

Receiver

   Nokia

   Topfield

   Humax

   Elanvision

   Allgemeine FAQ

TV Sender

Radioempfang

Technik

Onlinerechner

Installationshilfen

Einsteigerkurs

Fotogalerie

Software

SAT-DX News

Testcenter

Fachhändler

SAT Comedy

Weblinks

Kontakt/Werbung



Bild
   
Statistik (08.02.2001) Bild

Bild

 

                                                        
Bild
Bild


SATzentrale - Topfield TF5000 FAQ -

Topfield TF5000/TF5500 PVR FAQ

 

In dieser FAQ geht es um den digitalen Satelliten Receiver Topfield TF5000/TF5500 PVR.

Deutsche Version  / [ Niederländische Version ]


 Allg. Informationen    Features & Tech. Daten   Fehlercode    Firmware & Setting   DVD Erstellung (I)   DVD Erstellung (II)  
Senderliste Tools / Bedienung Festplatte / Module Aufnahme Anschlüsse /Störungen TAP´s

7. Allgemeine Fragen

 

 

Aufnahme

 


Ist es möglich zeitgleich von beiden Tunern aufzunehmen?
Ja dies ist möglich. Sie können neben der gleichzeitigem Zweifachaufnahme auch einen Film wiedergeben.
        
Wie können die Aufnahmesymbole ausgeblendet werden?
Durch drücken der Taste 'BLAU', während der Wiedergabe oder Aufnahme und nicht eingeblendetem großen Fortschrittsbalken, verschwinden die Symbole bis zum nächsten Neustart. Durch nochmaliges drücken der Taste 'BLAU' (21) erscheinen die Symbole wieder am oberen Bildschirmrand.
           
Wie kann man bestimmte Bereiche aus einer Aufnahme herauslöschen?
Zeitleiste aufrufen, weiße Taste drücken, bis zum Ende der gewünschten Markierung mit >> gehen und dann die blaue Taste drücken. 
         
Wie kann ich die Aufnahme einer laufenden Sendung unterbrechen um z.B. die Werbung schon bei der Aufnahme herauszuschneiden?
Leider ist eine solche Funktion im Moment nicht Implementiert. Vielleicht in einer der nächsten Releases, bis dahin bleibt nur die Sendung komplett aufzunehmen und danach z.B. die Werbung herauszuschneiden (siehe ' Wie kann man bestimmte Bereiche aus einer Aufnahme herauslöschen?').
          
Warum kann ich während einer Aufnahme auf Tuner1 im Loop-Through Betrieb auf Tuner2 nicht alle Kanäle anschauen?
Die Übertragung vom Satelliten zur Satellitenschüssel läuft in zwei Polarisationen: Horizontal und Vertikal. Bei der Übertragung des Signals vom LNB zum Receiver durch das Kabel geht diese Information verloren. Daher kann durch ein Kabel nur eine Polarisationsebene übertragen werden. Der Topfield nimmt im Loop-Through Betrieb den aufnehmenden Tuner als 'Master', der die Ebene (und bei Drehanlagen: den Satelliten) festlegt und beschränkt. Dadurch steht am zweiten Tuner lediglich, die durch den ersten Tuner beschränkte Ebene, zur Verfügung.
            
Warum kann ich während einer Aufzeichnung nicht alle Kanäle sehen, obwohl ich zwei Anschlüsse an der gleichen Schüssel habe?
Es müssen (bei gleichem Satelliten) die Kanäle von Tuner1 auf Tuner2 kopiert werden. Dann schaltet der Topfield automatisch beim zappen auf den noch freien anderen Tuner um.
             
Warum kann ich eine momentan laufende Aufzeichnung nicht immer mit der Play-Taste gleich ansehen?
Dies geht nur wenn man vorher auf den Kanal wechselt der im Moment aufgezeichnet wird. Dann kann man mit Time Shifting '<<' zum Anfang der Aufnahme gehen. Unliebsame Werbepausen sind dann kein Thema mehr ;-)
             

Wenn ich während der Aufnahme den Receiver plötzlich ausschalte, geht die Aufnahme dadurch verloren?
Nein, es wird durch eine eingeblendete Infobox nachgefragt, ob der Receiver wirklich ausgeschalten werden soll. Mit der "YES" Bestätigung wird die Aufnahme beendet und der Receiver ausgeschalten. Lässt man die Infobox so stehen, schaltet sich der Receiver nach Aufnahmeende automatisch aus.

               

Kann ich auch Filme über den Scarteingang z.B. vom Videorecorder auf die Festplatte aufnehmen?
Nein. Der Topfield TF 5000 PVR ist ein reiner Satellitenreceiver. Filme können nur über die 2 Sattuner aufgenommen werden.

                

Kann ich aufgenommene Sendungen schneller vorspulen?
Ja. Während der Wiedergabe einer Aufzeichnung kann man per Zahleneingabe z.B.50 direkt zur Mitte der Sendung springen (50%).

         

Kann ich eine Sendungen auf Festplatte, die andere auf einen VHS Recorder aufnehmen, während ich eine andere Sendung schaue?
Nein. Auf die Festplatte kann über Tuner 1 eine Sendung aufgenommen werden, während man auf Tuner 2 einen anderen Sender schaut. Am VHS Videorecorder wird aber auch die Sendung aufgezeichnet, welche man am TV Gerät gerade sieht. Das bedeutet am Antennen- und Scartausgang liegt genau das Programm an, was ich über Tuner 2 sehe. 

         

Ich nehme Sendungen über den EPG auf. Dabei wird nicht alles aufgezeichnet. Woran liegt das?
Das liegt an den TV Anstalten. Geht eine Sendung länger, wird der EPG nicht aktualisiert. Daher sollte man den EPG etwas verändern. das geht wie folgt: 
- Den REC (roten) Knopf drücken um etwas aufzunehmen und die Aufnahmedaten zu modifizieren
- Der EPG Status wird durch mehrfaches Drücken des Aufnahmeknopfes geändert. (reservierte Aufnahme ("R") -> Bearbeiten der Aufnahmeparameter -> Abbrechen). Durch diese Funktion können die Start- und Endzeit verändert werden. Wenn man die Start- oder Endzeit ändert wird das Symbol auf "Rt" geändert.

           

Wird das VPS Signal unterstützt bzw. erkannt?
Leider gibt es beim Digital TV kein VPS mehr. Technisch ist es möglich, jedoch scheint dies eine Kostenfrage der TV-Anstalten zu sein.

           

Kann ich den *.rec File mit irgendeinem Player auf dem PC abspielen?
Ja, es sollte mit diesem MediaPlayer funktionieren: [Link ] . Wenn Sie die Dateiendung "rec" in "Mpeg" umwandeln sollten sie es auch mit dem Media Player des Brennprogramms Nero abspielen können.
              

Gibt es eine Übersicht aller vorprogrammierten Aufnahme-Daten von Sendungen?

- Hauptmenü
- "Systemeinstellungen" ODER "Aufnahme"
- "Timereinstellungen" 
Es erscheint nun eine Liste der zur Aufnahme anstehenden Sendungen. Bei Verwendung des TAP "Timer_Extend V7.6." sind die "erweiterten" Zeiten schon berücksichtigt. Eine Korrektur der Aufnahmedaten ist in diesem Menü nicht möglich. Die Anzeige des vorgemerkten Tuners berücksichtigt bei überlappenden Aufnahmen NICHT automatisch das Ausweichen des TF5000 auf den zweiten Tuner, die Aufnahmen werden jedoch für beide Tuner gestartet.
- Fertig mit "EXIT"

       

Was muss ich bei eine Aufnahme generell beachten?
- Der TF5000 startet vorprogrammierte Aufnahmen im Standby-Modus ebenso wie in eingeschaltetem Zustand 
- Auch während einer laufenden Wiedergabe von der Festplatte startet der TF5000 vorprogrammierte Aufnahmen. Allerdings wird dabei auf dem Bildschirm nicht das rote Aufnahmesymbol angezeigt 
- Während einer laufenden Aufnahme kann man die Menüs aufrufen und z.B. eine andere Aufnahme vormerken, ohne dass die laufende Aufnahme gestört wird.
- Abbrechen einer laufenden Aufnahme: Wenn nur 1 Aufnahme zu einer Zeit aktiv ist, muss man die Stopptaste 2mal drücken (Fernbedienung) !!
- Im EPG ("Guide") Aufnahme vorprogrammieren: Mit Cursor auf gewünschten Film gehen. "OK"- Taste auf der Fernbedienung 2mal drücken !! (dann erscheint ein rotes R in der Filmankündigung). Anmerkung: Durch 1maliges Drücken erscheint ein rotes P, was bedeutet dass der TF5000 zur Anfangszeit des Films auf das gewünschte Programm umschaltet; dies geschieht allerdings nur bei eingeschaltetem TF5000.
- Durch Verschiebung der Beginn- und Ende-Zeiten durch die Sendeanstalt kann ein Teil der Sendung bei der Aufnahme abgeschnitten werden. Um dies zu vermeiden, legt man am besten den Aufnahmestart VOR und das Aufnahmeende NACH die angekündigte Sendezeit, und schneidet die überflüssigen Aufnahmeteile später mit der Schneidefunktion des TF5000 weg (Beschreibung der Schneidefunktion siehe gesonderte Beschreibung). Für die Programmierung eines erweiterten Zeitbereichs hat der Benutzer 3 Alternativen: 
1.) Eingabe entsprechend modifizierter Zeiten bei Aufnahme über TIMER-Programmierung (aufwendig in der Bedienung, in der Aufnahmeliste erscheint nachher nicht der Titel der gewünschten Sendung, sondern von der, bei der die Aufnahme tatsächlich startete). Hier erscheint dann ein rotes Rt in der Film-Ankündigung.
2.) Erweiterung der vorprogrammierten Anfangs- und Ende-Zeiten nach dem Verfahren aus der FAQ- Liste Seite 4.
3.) Verwendung einer Applikation zur Erweiterung des Zeitbereichs (z.B. "Timer_extend_V7.6"). Das ist die komfortabelste Lösung im Betrieb, erfordert aber die Installation eben dieses TAPs. Die TAPs findet man fertig zum downladen auf der Seite http://www.satzentrale.de/topfield/topfield.shtml, 

 

Kann ich zwei getrennte Aufnahmen miteinander verbinden, so das nur 1 Aufnahme auf der Festplatte ist?

Nein das ist derzeit leider nicht möglich.

 

Warum nimmt der Topfield nicht den Sender auf, welchen ich in der Timerliste eingetragen habe?

 

Das passiert unter anderem nach einem Sendersuchlauf bzw. einer Senderumordnung. Haben Sie z.B. die ARD auf Platz 1 in der Senderliste und wurde ein Timer programmiert, so nimmt dieser auch den TV Platz 1 (ARD auf). Schieben Sie nun aber nach einem Sendersuchlauf die ARD auf den TV Platz 2, so wird der Timereintrag nicht mit verändert. Es wird also der Sender aufgenommen, der nun auf Platz 1 in der TV Liste steht. Abhilfe: nach einer Senderlistenveränderung unbedingt die Timereinträge überprüfen und ggf. den Timer löschen.

 

Ich habe festgestellt das wenn ich z. b. ARD schaue und ich eine Aufnahme auf ZDF programmiert habe, wird beim Begin der Aufnahme automatisch auf das ZDF umgeschaltet. Ich kann dann wieder von Hand zurück schalten und alles ist wieder ok. Ist das aber normal ?

Wenn die Aufnahme auf dem gleichen Tuner programmiert ist, der für Live-Empfang benötigt wird, muss er umschalten. Alternative: ImproBox (http://www.improbox.de/index_de.html) -ist ein kostenpflichtiges TAP- würde in diesem Fall automatisch wieder auf den vorherigen Sender zurückschalten das geht idR. in weniger als einer Sekunde.
  

Was ist ein 4 virtueller Tuner? Was kann man sich darunter vorstellen ?

Ein virtueller Tuner, der kurz vor Aufnahmebeginn, den Timer auf den gerade freien Tuner setzt. Aus T4 wird dann T1 oder eben T2. So muss der Tuner nicht umgeschaltet werden und es wird auch kein Timeshiftpuffer gelöscht Kurz: Aufnahmen mittels Tuner 4 bedeutet, dass der Topfield für eine Aufnahme nicht das Hauptprogramm umschaltet sondern automatisch den momentan nicht benutzten anderen Tuner wählt.

  

Gibt es eine weitere Aufnahmemöglichkeit zum DVD Recorder?

(Zuschrift aus dem Support-Forum)

Da ich schon einen Panasonic DMR-E95H Festplattenrecorder (160GB) habe, habe ich mir den TF5000 PVR ohne Festplatte gekauft. Durch vorheriges Studieren der Bedienungsanleitung und aller möglichen FAQs hatte ich den Eindruck gewonnen, dass ich den Festplattenrecorder über die Timereinstellungen des Sat-Receivers ansteuern könnte. Das hat sich leider als Irrtum herausgestellt. Nur mit eingebauter Festplatte ist der Aufnahmemodus verfügbar. Also habe ich mal eine alte 10GB Festplatte eingebaut. Fernsehgerät, Festplattenrecorder und Sat-Receiver sind jetzt per Scart so angeschlossen, dass ich die auf dem PVR aufgenommen Programme anschließend (oder gleichzeitig) auf den Festplattenrecorder überspielen kann. Die Aufnahme funktioniert über EXT LINK. Wenn hierbei ein Signal am AV2 Eingang anliegt, schaltet der Recorder sofort auf Aufnahme.