... seit 17 Jahren    
SATzentrale_Logo
 Das Sat- und Medienportal
  16.01.2018 - 08:34 Uhr  
Bild Bild
header header  
Bild Bild Bild Bild Bild Bild facebook_logo Bild twitter_logo Bild  Website Übersetzung  
  Bild
Themen Bild

SATzentrale -Das Radio

Receiver

TV Sender

Radioempfang

Technik

   SAT-Lexikon

   DiSEqC

   LNB Arten

   Unicable System

   JESS-Einkabelsystem

   Stacker/Destacker

   Antennen Arten

   Wandhalter Arten

   Motoren Arten

   CI-Module

  Satelliten

  DVB-Arten

  Applikationen

   HDTV

   UHDV / 3D-HDTV

   Störsender

   Internet via Satellit

Onlinerechner

Installationshilfen

Einsteigerkurs

Fotogalerie

Software

SAT-DX News

Testcenter

Fachhändler

SAT Comedy

Weblinks

Kontakt/Werbung



Bild
   
Statistik (08.02.2001) Bild

Bild

 

                                                        
Bild
Bild

 


SATzentrale - Unicable - Das Einkabelsystem -

Das Universal-Einkabelsystem


Es gibt sehr viele Mehrfamilienhäuser, die ihre TV und Radioprogramme über einen Kabelnetzbetreiber beziehen oder noch gar über terrestrischen TV-Empfang verfügen. Nun gibt es zwar Deutschlandweit DVB-T und die Anzahl der TV Sender hat sich verdoppelt, jedoch werden in vielen Bundesländern nur die Öffentlich-Rechtlichen Programme übertragen. Man sehnt sich nach weiteren Programmen. Zum einem kann man über den Kabelnetzbetreiber zum Digitalempfang wechseln, dass kostet aber wieder einiges oder man baut eine Sat-Gemeinschaftsanlage auf. Hier war bisher immer zu beachten, dass jeder Haushalt über einen separaten Anschluss an die Satellitenantenne (z.B. über einen Multischalter) bekommt. Man nennt dies auch Sternverteilung. Was passiert aber mit den Haushalten, die über Antennendosen im sogenannten Baumverteilernetz miteinander verbunden sind? Zu allem Übel sind die Kabel unter Putz und der Aufwand diese herauszureisen und komplett alles neu zu verlegen ist zu kostenspielig und nicht umsetzbar.


Hier gibt es nun Abhilfe. Das neue System nennt sich Unicable Technology*


Es gibt SAT-ZF-Umsetzer, welche ferngesteuert über das  UNICABLE DiSEqC Protokoll normales SAT-TV verteilen können. Somit können bis zu 2x8 Teilnehmer in einem Baumverteilungsnetz (Durchschleiftechnik) mit SAT-ZF-Signalen von zwei unterschiedlichen Satelliten (z.B. ASTRA und EUTELSAT) versorgt werden. Zusätzlich kann noch die terrestrische Hausantenne eingespeist werden.


Ein solcher Sat-ZF-Umsetzer ist zum Beispiel der SUM 928 von der Firma Delta Electronics (www.dct-delta.de).


Wie funktioniert dieser Umschalter nun:


Mit Hilfe von ferngesteuerten Frequenzumsetzern erfolgt eine SAT-ZF- in SAT-ZF Umsetzung im Frequenzbereich von 950MHz bis 2,2GHz mit der Belegung von max. 8 SAT-ZF-Kanälen. Die Steuerung des SUM 928 erfolgt durch einen Digitalreceiver, welche UNICABLE DiSEqC kompatibel sein müssen. Das ist zum Beispiel der Digitalreceiver DELTA Receiver SDR510U. Dabei wird jedem einzelnen der maximal acht Teilnehmer ein SAT-ZF-Kanal fest zugeordnet, auf dem dann die Rundfunk- und Fernsehsignale umgesetzt werden. Der SUM 928 besitzt 2 x 8 Umsetzer und versorgt bis zu 16 Teilnehmer an zwei separaten Abgängen.



(Bild: Delta Electronics)

 

 

 

Hier nun einige Beispiel einer solchen Baumverteilung:

 

 

 

(Bild: Delta Electronics)

 

 

(Bild: Delta Electronics)