.... seit 21 Jahren
 Satelliten- und Medienportal



Satellitenscan

Hier erfahren Sie die täglichen Auf- und Abschaltungen auf allen Satelliten, welche in Europa empfangbar sind. In der Wochenübersicht werden alle Ereignisse zusammengefasst.


Mehr Lesen

Frequenzlisten

Eine weltweite Übersicht aller empfangbaren Telekommunikationssatelliten. Transponder, Frequenzen, Symbolrate, FEC inklusive den Pids in einer einmaligen Aufmachung.


Mehr Lesen

Mediennachrichten

Tägliche Neuigkeiten rund um die TV- und Radiowelt, Einschaltquoten, Satellitenbetreiber und von neuen Geräten.


Mehr Lesen

TV Screenshots

Bilder diverser TV Sender, die es mal gab oder heute noch existieren. Dabei gibt es auch seltene und einmalige Empfangsberichte zu bewundern.


Mehr Lesen

Die SATzentrale kostet Dich nichts: Unsere Website ist und bleibt
ein kostenlos nutzbares Angebot. Ihr möchtet trotzdem etwas geben?
Gerne! Eure Spenden helfen uns, die Kosten zu decken und das Angebot
weiter auszubauen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung!



 

SATzentrale - Installation WaveFrontier -

Installation einer Toroidal 90 Multi-Beam Satellitenantenne (WaveFrontier) 

   

 

[ zurück ]

 

Zur korrekten Einrichtung des Antenne montieren sie ein LNB genau in der Mitte und jeweils eins an die äußerste Stelle des LNB Halters.

 

 

Bei der mitgelieferten Aufbauanleitung finden Sie auch unterschiedliche Papierskalen zum ausschneiden. Auf einer dieser Papierrahmen finden sie auch eine Skala mit Wertangaben von -20 bis +20. Diese Werte entsprechen der LNB Brennlinienposition auf der LNB Führungsschiene. 

 

Der Onlinerechner gab für meinen Wohnort "Sörnewitz" für den Satelliten: 

Astra (28° Ost) die Führungsschienenwert L -19,7 

Eutelsat (10° Ost) = 0,0 

Atlantic Bird (8°W) = R 19,3  aus.

 

Wir befestigen nun das LNB auf der LNB Halterung der Führungsschiene und stellen den Wert mittels der ausgeschnittenen Skala ein.

Für den Satelliten AtlanticBird (8°West) also R (R für Rechte Seite von vorn gesehen) 19,3 ein. Warum das LNB so "gedreht" wird, können wir auf dem oberen 1 Bild gut erkennen. Das LNB muss den ankommenden reflektierten Satellitenstrahl aufnehmen. Ohne dem gibt es kein Bild.

 

 

Das selbe nehmen wir nun an dem linken LNB vor, nur das dieses auf 19,7 Grad laut der Skale eingestellt wird. Das zentrale LNB steht genau in der Mitte der Antenne und ist mit 0 Grad auf der LNB Führungsschiene eingerichtet. 

 

 

Nun wird der Elevationswinkel der Antenne für das mittlere LNB eingestellt. Bei mir ist es der Eutelsat (10° Ost). Der  errechnete Elevationswinkel beträgt für diesen Satelliten und meinen Wohnort 31,50° . Dieser Wert wird nun am oberen Ende der Antenne eingestellt. 

 

 

Wichtig: Sollte die Wandhalterung oder der Mast nicht genau senkrecht montiert wurden sein, so werden die folgenden Einstellungsschritte keinen Erfolg bringen! 

 

 

Beim nächsten Schritt wird die Schräglage der Antenne eingestellt. Die Schräglage verursacht eine kleine Drehung des LNB um die eigenen Achse. Dies nennt man auch "Tilt". Für unseren Wohnort beträgt der WaveFrontier Tilt-Winkel (Schräglagenwinkel SKEW ) 87,69°

Dieser Wert wird nun auf der aufgeprägten Skala der Antenne eingestellt. Drehen sie danach die Haltemutter sehr fest.

 

 

[ weiterlesen ]

            
  

 


 

 

 

Weiterverbreitung nicht ohne Genehmigung !

 

 

SATzentrale Webradio

Receiver FAQ

TV Sender/Pay TV-Pakete

Radioempfang

Technikecke

Onlinerechner

Installationshilfe

Foto/Videogalerie

DX und Mediennews

Wissenswertes

Internes/Kontakt

Disclaimer

Banner
28.01.2022 SATzentrale ©
Weiterverbreitung nicht ohne Genehmigung.

Die auf dieser Internetseite genannten Produktbezeichnungen von Hard- und Software sowie Firmennamen und Firmenlogos unterliegen in der Regel warenzeichen-, marken-, oder patentrechtlichem Schutz und müssen als solche beachtet werden.

Statistik

Besucher seit 08.02.2001
» 1 Online
» 44 Heute
» 802 Gestern
» 20047400 Gesamt