... seit 16 Jahren    
SATzentrale_Logo
 Das Sat- und Medienportal
  22.10.2017 - 06:31 Uhr  
Bild Bild
header header  
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild facebook_logo Bild twitter_logo Bild  Website Übersetzung  
  Bild
Themen Bild

SATzentrale -Das Radio

Receiver

   Nokia

   Topfield

   Humax

   Elanvision

   Allgemeine FAQ

TV Sender

Radioempfang

Technik

Onlinerechner

Installationshilfen

Einsteigerkurs

Fotogalerie

Software

SAT-DX News

Testcenter

Fachhändler

SAT Comedy

Weblinks

Kontakt/Werbung



Bild
   
Statistik (08.02.2001) Bild

Bild

 

                                                        
Bild
Bild


SATzentrale - Allgemeine Digital-Receiver FAQ -

Allgemeine Digital-Receiver FAQ

 

In dieser FAQ geht es um alle Digital-Receiver.


 Vorwort & Namens-Abkürzungen    Receiver Master Codes   Fragen Teil 1   Fragen Teil 2  

1. Vorwort

 

    


Liebe Userin, lieber User,

herzlich willkommen zur Digital-Receiver FAQ. Diese Übersicht lebt natürlich von Eurer Mithilfe. Jede Ergänzung, jeder Tipp oder jeder Verbesserungsvorschlag ist willkommen und sollte unter Angabe der entsprechenden Kategorie an mich gesendet werden. Wer weitere Infos hat der schreibe Sie mir doch ganz einfach und schnell über die Kontaktseite. 

Viel Spaß beim stöbern wünscht,

Rico


Haftung 
Dieses Dokument ist eine private Veröffentlichung und erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch Fehlerfreiheit. Für Fehler die auf falschen oder falsch verstandene Beschreibungen dieses Dokumentes beruhen, übernimmt der Autor keinerlei Haftung. Es wird auch keine Haftung für den Inhalt aufgeführter Links in diesem Dokument übernommen. Da der Anwender diese FAQ unentgeltlich erhält, übernehme ich keinerlei Haftung für Schäden oder Folgeschäden an Hardware oder Daten. Dieser Haftungsausschluss ist auch dann gültig, wenn der Anwender das Programm von einem Dritten gegen Bezahlung (z.B. für eine CD-ROM, etc.) erworben hat. Für Fehler oder Rechtsverstöße dieser fremden Seiten ist der Autor nicht verantwortlich. Die Rechte der in diesem Dokument erwähnten Hersteller bleiben unberührt. Die in diesem Dokument aufgeführten Produktbezeichnungen, Firmennamen und Markennamen unterliegen dem jeweiligen Warenzeichen, Marken- oder patentrechtlichem Schutz.

Danke 
Als erstes möchte ich schon vorab bei denen bedanken, die mir bei dem Aufbau dieser FAQ mit Ihren Tipps und Anregungen helfen werden.

        

2. Häufig verwendete Namens-Abkürzungen

        

C = Cabel (Der Receiver ist für den Kabelempfang gedacht. 

       Dieser Buchstabe steht immer am Schluss z.B. TF 5000 C)
S = Satellite (Der Receiver ist für den Satellitenempfang gedacht. 

       Dieser Buchstabe steht immer am Schluss z.B. TF 5000 S)
T = Terrestrial (Der Receiver ist für den terrestrischen DVB-Empfang gedacht. 

       Dieser Buchstabe steht immer am Schluss z.B. TF 5000 T)
C = Conax (Der Receiver verfügt über ein eingebautes Conax-Verschlüsselungsmodul)
CI = Common Interface (Der Receiver kann für den PAY-TV Emfang genutzt werden)
FTA = free-to-Air ( Der Receiver kann kein PAY-TV Empfang ermöglichen. 

            Es können nur frei empfangbare Sender angeschaut werden)
CR = Cryptoworks (Der Receiver verfügt über ein eingebautes Cryptoworks-Verschlüsselungsmodul)
V = Viaccess (Der Receiver verfügt über ein eingebautes Viaccess-Verschlüsselungsmodul)
VA = Viaccess (Der Receiver verfügt über ein eingebautes Viaccess-Verschlüsselungsmodul)
IR = Irdeto (Der Receiver verfügt über ein eingebautes Irdeto-Verschlüsselungsmodul)
FreeX-TV = Free X-TV (Der Receiver verfügt über ein eingebautes FreeX-TV Modul, 

                     zum freien Empfang des gleichnamigen TV-Senders)
Full-X = Full X TV (Der Receiver verfügt über ein eingebautes Modul, welches 

               zum freien Empfang des gleichnamigen TV-Senders genutzt wird)
DS = Digital Satellite Receiver (Der Receiver ist für den digitalen Satellitenempfang gedacht)
DSR = Digital Satellite Receiver (Der Receiver ist für den digitalen Satellitenempfang gedacht) 
DVB = Digital Video Boadcasting (Der Receiver ist für den digitalen Satellitenempfang gedacht. 

            DVB ist der Digitale Übertragungsstandard)

DVB-S =  Digital Video Boadcasting (Der Receiver ist für den digitalen Satellitenempfang gedacht. 

            DVB-S wird hauptsächlich für die MPEG2 Übertragungstechnik ausgelegt)

DVB-S2 =  Digital Video Boadcasting 2 (Der Receiver ist für den digitalen Satellitenempfang gedacht. 

            DVB-S2 wird hauptsächlich für die MPEG4 (u.a. HDTV) Übertragungstechnik ausgelegt)
DVR = Digital Video Recorder (Der Receiver verfügt über eine eingebaute Festplatte.)
HD = HDTV (Der Receiver kann HDTV Sendungen wiedergeben und empfängt Sender in der MPEG 4 Übertragungsform)
DR = Digitaler Festplattenrecorder (Der Receiver verfügt über eine eingebaute Festplatte.)
TDR = Twin Festplattenreceiver (Der Receiver verfügt über eine eingebaute Festplatte mit Twin Tuner.)
HDD = Hard Disk Drive (Der Receiver verfügt über eine eingebaute Festplatte.)
PVR = Personal Video Recorder (Der Receiver verfügt über eine eingebaute Festplatte.)
Ready = Vorbereitet (In den Receiver kann eine Festplatte nachträglich eingebaut werden.)
OpenTV = Open TV (Der Receiver kann die Open-TV Applikation wiedergeben - interaktive Anwendung) 
MHP = Multimedia Home Platform (Der Receiver kann die MHP Applikation wiedergeben - interaktive Anwendung)
OTA = Over-the Air (Der Receiver kann über Satellit/Antenne mit einer neuen Software versorgt werden.)
PR = Premiere geeignet (Der Receiver ist für den Empfang des deutschen PAY-TV Premiere geeignet)
P = Premiere geeignet (Der Receiver ist für den Empfang des deutschen PAY-TV Premiere geeignet)
Premiere geeignet = Premiere geeignet (Der Receiver ist für den Empfang des deutschen PAY-TV Premiere geeignet)
SR = Satelliten Receiver (Der Receiver ist nur für den analogen Satellitenempfang gedacht)
ADR = Astra Digital Radio (Der Receiver kann das Astra Digital Radio wiedergeben)
DMX = Deutsche Musik Express ( Der Receiver kann das Pay-Radio DMX wiedergeben- Dienst wurde eingestellt)
ZAP = Zapping (Der Receiver verfügt über schnelle Umschaltzeiten)

HDready = Kann HDTV Signale darstellen

UNI = Der Receiver kann auch bei Unicable Verkabelungen eingesetzt werden.

USB = Der Receiver verfügt über mindestens eine USB-Schnittstelle

SATA = Der Receiver verfügt über einen SATA Anschluss. Hier können Festplatten angeschlossen werden

HDMI = Der Receiver besitzt einen HDMI (für LCD/Plasma TV Geräte) Ausgang.

DVI = Der Receiver besitzt einen DVI (für LCD/Plasma TV Geräte) Ausgang.

SPDIF = Der Receiver besitzt einen optischen / koaxialen Audio- Ausgang